IMG_4944

Am Dienstag, den 04.05.2021, hält unser langjähriges Vereinsmitglied Frank Puschendorf einen Vortrag beim Industriekultur Leipzig e.V.
Unter dem Titel „Bergbaumuseum Deuben. Geschichte, Gegenwart, Zukunft“ berichtet er über Vergangenheit, Herausforderungen und Perspektiven unseres Museums.

Der Vortrag mit anschließendem Gespräch findet online von 18 bis 20 Uhr statt.
Hier können Sie sich anmelden:
https://www.industriekultur-leipzig.de/angebote/vortr%C3%A4ge/vortrag-bergbaumuseum-deuben.html?date=04-05-21

Glück auf!

Deuben, 15. April 2021:

Der Vorstand des Heimatvereins des Zeitz-Weißenfelser Braunkohlenreviers e.V. hat sich entschlossen, das Bergbaumuseum Deuben weiterhin geschlossen zu halten.

So gern wir unsere Ausstellung dem Publikum zugänglich machen wollen, halten wir es bei der andauernd hohen 7-Tage-Inzidenz im Burgenlandkreis (383 am 14.04.) und der angespannten Situation auf den Intensivstationen der Krankenhäuser nicht für verantwortbar, unser Haus für Besucher zu öffnen.

Unsere geplante Saisoneröffnung am 1. Mai entfällt daher.

Auf unserer Website informieren wir Sie gern über den aktuellen Stand unserer Planungen.

IMG_4906

 

In eigener Sache

Wir freuen uns, seit 1. April 2020 personelle Verstärkung im Bergbaumuseum Deuben zu haben. Mit Unterstützung des Europäischen Förderprogramms LEADER wurde ein Mitarbeiter in Vollzeit eingestellt.

Seine Aufgaben umfassen unter anderem:

  • Erarbeitung eines grundlegenden strategischen inhaltlichen Museumskonzeptes sowie die Fortschreibung in eine langfristige Museumsstrategie für die Dauerausstellung und Sonderausstellungen
  • Erstellen museumspädagogischer Angebote sowie pädagogischer Materialien
  • Durchführung museumspädagogischer Angebote
  • Wahrnehmen von Aufgaben der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern der recarbo ERLEBNISREGION hinsichtlich einer gemeinsamen strategischen Entwicklung und eines gemeinsamen Außenauftritts
  • Tätigkeiten der Büroadministration und Archivierung

Das Vorhaben ist aus dem Operationellen Programm des ESF finanziert.

ESF finanziert

Kommentieren ist momentan nicht möglich.